Kraus & Partner Logo

Reputationsmanagement

Der Begriff Reputationsmanagement bezeichnet das gezielte Überwachen und Beeinflussen  des Rufs bzw. Images einer Person, einer Organisation oder eines Produkts in den Medien sowie in der Wahrnehmung der relevanten Stakeholder.

Bedeutung Reputationsmanagement steigt

Das Thema Reputationsmanagement gewinnt für den Erfolg von Unternehmen im digitalen Zeitalter zunehmend an Bedeutung, da ihren Zielkunden (und weiteren Geschäftspartnern) in ihm u.a. aufgrund des Internets nicht nur mehr (Online-)Kanäle und Medien zur Verfügung stehen, um sich über die Unternehmen und deren Produkte zu informieren, sondern auch ihre Erfahrungen mit diesen und Einschätzungen von diesen zu kommunizieren.

Entsprechendes gilt für Ihre (Ex- und potenziellen )Mitarbeiter – zum Beispiel mittels solcher Arbeitgeberbewertungsportale wie Kununu.

Reputationsmanagement wird komplexer

Hinzu kommt: Die Zahl der Einflussfaktoren u.a. für die Kaufentscheidungen der Kunden steigen. So spielen zum Beispiel heute für viele Kunden, bei ihren Kaufentscheidungen  solche Faktoren wie „Nachhaltigkeit“, „Corporate Governance“ eine wichtige Rolle. Auch deshalb gewinnt  das Thema Reputationsmanagement für den Erfolg von Unternehmen an Bedeutung.

Reputationsmanagement mit K&P

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen beim Aufbau eines professionelles Reputationsmanagements sowie beim Monitoren und gezielten Beeinflussen ihren Rufs bei den relevanten Stakeholdern – wie unter anderem Zielkunden, (potenzielle) Mitarbeiter, Lieferanten, Geldgeber.
Zurück zur Begriffs-Übersicht