contact-icon X
contact-icon contact-icon
contact-icon

Kontakt

contact-icon

Erstberatung

contact-icon

Newsletter

New Learning Kultur einführen

New Learning als Erfolgsfakor im Unternehmen

Eine lernförderliche Unternehmenskultur macht es einfacher, voneinander zu lernen und zu profitieren, sich lebenslang und eigenverantwortlich weiterzuentwickeln und innovative Ergebnisse zu produzieren. Sie ist somit ein wesentlicher Faktor, um als Unternehmen anpassungs- und veränderungsfähig zu agieren.

Ihr steht vor folgenden Herausforderungen?

  • Mitarbeitern fehlen die Kompetenzen, um die Zukunft des Unternehmens zu gestalten
  • Lernen ist kein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
  • Führungskräfte wissen nicht, wie sie wirkungsvolles Lernen und Entwickeln der Mitarbeiter ermöglichen
  • Lernen findet nicht bedarfsgerecht statt
  • Mitarbeiter haben keine Zeit fürs Lernen
  • Mitarbeiter wissen nicht, wie und was sie lernen können und sollten 
Viola steht am Flip Chart und erklärt das Thema Future Work Skills | Kraus & Partner - Transformation Experts

Was wir bieten

Wir beschreiben mit euch die gewünschte Lernkultur. Wir analysieren, welche lernförderlichen und -hinderlichen Faktoren heute eure Lernkultur ausmachen. Wir leiten mit euch gemeinsam die Entwicklung einer neuen Lernkultur ein. Eure Unternehmensstrategie leitet uns dabei. Wir entwickeln Learning Principles, Kulturattribute und Toolboxen für Führungskräfte und Mitarbeiter.

 

Aus einem Angebot aus digitalen und analogen Inhalten, gesteuerten und selbstbestimmten Formaten, Austausch und Vernetzung wird die Veränderung der Lernkultur möglich. Dabei achten wir selbstverständlich darauf, dass die neue Lernkultur auch zur (gewünschten) Unternehmenskultur passt.

Unser Ansatz

Dein Mehrwert als Kunde

In eurer Organisation wird Lernen und Weiterentwicklung ein Teil des Alltags, um das Beste aus der Gegenwart und aus der Zukunft für das Unternehmen herauszuholen. Lernen hat sein vielleicht negatives Image von „pauken“ und „auf den Hosenboden setzen“ verloren und wird als Motor für Weiterentwicklung erlebt.  
Lernen gewinnt an Bedeutung, weil es einen relevanten Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet. 

Anwendungsbeispiel von New Learning

New Learning Culture einführen

Ausgangssituation
Unser Kunde aus einem Produktionsbetrieb sah den ständigen Anpassungs- und Veränderungsbedarf in der Zukunft. Er erkannte, dass dafür Lernen ein selbstverständlicher Teil des Arbeitsalltags werden muss. Das war bereits in der neuen Strategie verankert.

 

Vor der Corona-Pandemie bestand Lernen vor allem aus der Teilnahme an Seminaren. Während der Corona-Zeit wurden Webinare und E-Learning als digitale Formate eingeführt. Es reichte jedoch nicht aus, die Inhalte in neuen Formaten anzubieten. Es benötigte ein neues Selbstverständnis für Lernen, die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens sollte erkannt und der Wert gesteigert werden. Die Aufgabe war also eine neue Lernkultur zu entwickeln.
Der Kunden entschied sich für Kraus & Partner, weil wir mit einem Gesamtkonzept die Kulturveränderung vorantreiben.

 

Einsatz der Beratungsleistung
Wir setzten auf der verabschiedeten Strategie auf und entwickelten ein Gesamtkonzept, welches die Ziele unterstützte und den Zusammenhang deutlich machte.

 

Für alle Führungskräfte gestalteten wir ein emotionales und aufrüttelndes Kick-Off-Event. Hier wurden die Chancen von lern- und veränderungskompetenten Mitarbeitern und Teams deutlich. Alle Führungskräfte bekamen eine Vorstellung, wie eine lernförderliche Arbeitsumgebung aussehen sollte. Sie erkannten, welchen Beitrag sie dazu leisten können und sollen.

 

Um mit einfachen, zum Teil kleinen Interventionen und Tools sofort das eigene Führungsverhalten anzupassen, stand von Anfang an die Methodenbox für Führungskräfte auf einem Teams-Raum zur Verfügung. Hier waren Methoden für folgende Situationen enthalten:

  • Planung und Steuerung des Lernens und der Weiterentwicklung der Mitarbeitenden
  • 1:1-Zusammenarbeit und Dialog zwischen Führungskraft und einzelnen Mitarbeitenden
  • Zusammenarbeit und Dialog zwischen Führungskraft und dem gesamten Team
  • Vorreiter sein: Eigenes Lernen und (vor-)machen als Führungskraft


Für die Mitarbeitenden wurde ebenfalls ein Kick-Off in Präsenz oder alternativ im digitalen Format veranstaltet. In kleinen Gruppen erlernten und erfuhren die Teilnehmer, warum und wie sich Lernen verändert. Sie reflektierten und probierten aus, wie sie konkret in der Zukunft ihre Weiterentwicklung und Lernen planen, organisieren und umsetzen. Nach dem Tag war ein großer Schritt zur Weiterentwicklung der eigenen Lernkompetenz getan.
Auch den Mitarbeitern standen sofort einfache Methoden zur Verfügung, um ihre Lernziele zu erreichen und den Alltag wirksam zu verändern.

 

Ergebnis
Mit den Kick-Off-Veranstaltungen und den Methodenboxen für den Alltag war es uns gelungen innerhalb von 6 Monaten sowohl die Notwendigkeit wie auch die Chancen dieser Veränderung bei allen bekannt zu machen. Die einfachen Tools und Methoden wurden genutzt, um sowohl die eigenen Lernfortschritte erfolgreich zu realisieren wie auch im Team voranzukommen. 
Lernen und Weiterentwicklung hatte ein erstes positives Image bekommen. Dies gilt es nun in der nächsten Zeit zu verstetigen und weiterzuentwickeln.
 

Lass uns über deine Lernkultur sprechen

Du hast Fragen zur Einführung einer New Learning Kultur oder möchtest mit uns ein erstes unverbindliches Gespräch zu deinem Anliegen? 

Wir freuen uns von dir zu hören