Kraus & Partner Logo

Situatives Führen

Führungsmodell nach Dr. Paul Hersey. Nach diesem Modell sollten sich Führungskräfte nicht auf einen bestimmten Führungsstil festlegen, sondern ihr Führungsverhalten flexibel an jeweilige Situation und ihr jeweiliges Gegenüber anpassen.

Reifegrad der Mitarbeiter bestimmt Führungsverhalten

Hersey unterscheidet dabei zwischen vier verschiedenen Reifegraden der Mitarbeiter, die den einzusetzenden Führungsstil bestimmen:
  1. Unqualifizierter und unmotivierter Mitarbeiter:
    Autoritärer, aufgabenorientierter und kontrollierender Führungsstil
  2. Motivierter aber unqualifizierter Mitarbeiter:
    Führungsstil, der dem Mitarbeiter eine Erweiterung seiner Kenntnisse und Qualifikationen möglich macht
  3. Qualifizierter aber unmotivierter Mitarbeiter:
    partizipativer Führungsstil, der dem Mitarbeiter selbständige Entscheidungen erlaubt.
  4. Qualifizierter und motivierter Mitarbeiter:
    delegativer Führungsstil, der den Mitarbeiter maximale Eigenständigkeit bei der Arbeit lässt.

Mehr Infos zum Thema Situatiives Führen

siehe auch "Situative Führung".
Zurück zur Begriffs-Übersicht