Kraus & Partner Logo

Prozesssteuerung

Die Prozesssteuerung hat in Unternehmen die Aufgabe, die (Geschäfts-)Prozesse im Betriebsalltag so zu managen und (kontinuierlich) zu verbessern, dass diese ihre Funktion in die Organisation erfüllen und das Unternehmen seine Ziele erreicht.

Die Prozesssteuerung ist ein Teil der Prozessmanagement-Funktion, für die – abhängig von der Relevanz des jeweiligen Prozesses für den Unternehmenserfolg –  die Führungskräfte auf der Managementebene oder auf der Shopfloor-Ebene (operative Ebene) verantwortlich zeichnen können.

Herausforderungen der Prozesssteuerung

Komplex wird die Aufgabe Prozesssteuerung im Betriebsalltag dadurch, dass letztlich alle Unternehmen vernetzte Systeme sind. Das heißt, in ihnen existieren mehrere bzw. viele (Geschäfts-)Prozesse, die häufig ineinander greifen und sich wechselseitig beeinflussen. Dies erschwert nicht nur die Aufgabe, Schwachstellen in den Einzelprozessen zu identifizieren und zu beseitigen, sondern macht auch die Aufgabe der für die Prozesssteuerung verantwortlichen Personen oft sehr komplex, da das Ziel der Prozesssteuerung in der Regel nicht lautet nur die Einzelprozesse, sondern das Gesamtsystem zu optimieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden in größeren Unternehmen in der Regel informationstechnologische Lösungen wie zum Beispiel eine ERP-Software als Tool genutzt, um die vorhandenen Prozesse zu definieren, standardisieren, in Beziehung zu einander zu setzen (siehe Prozesslandkarte) zu analysieren und zu optimieren werden.

Prozesssteuerung erfordert breites (Projekt-)Management-Know-how

Ohne eine regelmäßige Prozessanalyse sowie ein systematisiertes Prozesscontrolling ist eine professionelle Prozesssteuerung nicht möglich. Deshalb benötigen die für die Prozesssteuerung verantwortlichen Personen ein fundiertes Prozessmanagement-Know-how. Zudem müssen sie das Geschäft, das Business  des Unternehmens verstehen. Dies ist auch nötig, um Soll-Ist-Abweichungen früh zu erkennen und zu entscheiden,
  • wann eine Intervention von Seiten des Managements bzw. der Prozessverantwortlichen nötig ist und
  • welche Interventionen zielführend sind.

Qualifizierung der Prozessverantwortlichen durch K&P

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen, sofern gewünscht, ihren Prozessverantwortlichen die Einstellung sowie das Know-how und Können zu vermitteln, das sie zum Wahrnehmen ihrer Aufgaben brauchen.

K&P-Berater-Video: Die Balance wahren – die Struktur als Lösung

Zurück zur Begriffs-Übersicht