Kraus & Partner Logo

Wertschätzung

Der Begrifif "Wertschätzung" bezeichnet die positive Bewertung einer anderen Person ungeachtet von deren eventuell divergierenden Werten und Einstellungen, die sich in ihrem Denken und Verhalten zeigen. 

Die Wertschätzung einer Person ist von ihren Leistungen und Taten unabhängig, auch wenn solche die subjektive Einschätzung über eine Person und damit die Wertschätzung beeinflussen.

Wertschätzung und (Mitarbeiter-)Engagement

Laut der 2005 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales durchgeführten Studie: „Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland” sind die vier stärksten Antreiber (= Werte) für das Engagement von Mitarbeitern

  1. Kundenorientierung = Etwas für einen anderen tun
  2. Leistungsorientierung = Zeigen, dass man etwas kann
  3. Identifikation = Verschmelzen mit seinem Arbeitsplatz, den Arbeitsplatz als Teil seines Selbst annehmen
  4. Stärke der Unternehmenskultur = Sich zu einer Organisation/Kultur zugehörig zu fühlen.

Kollegiale Wertschätzung für Motivation extrem wichtig

Und diese vier Faktoren werden wiederum stark davon beeinflusst, dass Mitarbeiter das Gefühl haben: Ich werde als Person/Individuum wahr- und ernstgenommen sowie gewertschätzt.

Inbesondere wichtig ist die kollegiale Wertschätzung, die Mitarbeiter im Arbeitsalltag erfahren (durch ihre unmiittlelbaren Kollegen und Vorgessetzten). Sie artikuliert sich unter anderem in dem gezeigten Wohlwollen und Respekt, der Hochachtung und dem Vertrauen. 

Wertschätzende Mitarbeiterführung

Mitarbeiter als Führungskraft wertzuschätzen heißt, sie als Indiduum mit eigenen Interessen und Bedürfnissen wahrzunehmen und sie in ihren Antrieb zu bestärken.
Wertschätzen bedeutet auch, Werte zu würdigen, indem man ehrliche Rückmeldung dazu gibt.

  • Rückmeldung zur Kundenorientierung: „Der Kunde ist mit Ihrer Leistung zufrieden.“; „Das wird dem Kunden gefallen“
  • Rückmeldung zur Leistungsorientierung: „Das haben Sie gut gemacht.“; „Ich sehe, dass Sie sich da sehr bemüht haben, Prima!.“
  • Rückmeldung zur Identifikation: „Toll, wie Sie sich hier einsetzen.“; „Klasse, wie Sie sich der Aufgabe annehmen.“
  • Klarstellen, dass jemand dazu gehört: „Ich bin froh, dass Sie in meinem Team sind.“; „Sie sind ein wichtiger Teil in meinem Team.“

Wertschätzung: zentraler Erfolgsfaktor einer modernen Unternehmenskultur

In der modernen Arbeitswelt wird die Wertschätzung die Mitarbeiter erfahren, zu einem zentralen Erfolgsfaktor von Unternehmen, denn in der von rascher Veränderung sowie sinkender Planbarkeit geprägten VUKA-Welt müssen die Mitarbeiter im Arbeitsalltag ein hohes Maß an Eigeninitiative und -verantwortung zeigen.

Hierzu sind die Mitarbeiter jedoch auf Dauer nur bereit, wenn sie sich als Individuum wahr- und ernstgenommen fühlen, als Wertschätzung erfahren.

Beratung, Training Wertschätzung, wertschätzender Umgang

Was dies für das Führungskräfte-Verhalten konkret bedeutet vermittelt K&P Führungskräften u.a. in seinen Führungskräfte-Seminaren und Trainings und -Coachings.

K&P-Berater Video: Start als Führungskraft; Coaching neue Führungskräfte

Zurück zur Begriffs-Übersicht