Kraus & Partner Logo

Muda (die 7 Arten der Verschwendung)

Das japanische Wort "Muda" bezeichnet eine sinnlose Tätigkeit, die Verschwendung ist, bzw.  das Nichtvorhandensein von Sinn oder Nutzen. Es ist ein zentraler Begriff beim Lean Management.

Lean-Ziel: Verschwendung reduzieren, Verschwendung vermeiden

Der Lean-Philosofie zufolge ist im betrieblichen Kontext jede Tätigkeit Verschwendung, die firmeninternen oder -externen Kunden keinen Nutzen bietet und für die er nicht oder nur widerwilig bereit ist zu bezahlen. Eine konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse des Kunden kann laut dem Toyota Produktion System (TPS) nur dadurch erfolgen, dass entlang des gesamten Wertschöpfungsprozess wertschöpfend gearbeitet wird, denn der Kunde möchte letztendlich auch nur für diese Tätigkeiten bezahlen. Es geht also um eine Eliminierung von nicht-wertschöpfender Arbeit – anders ausgedrückt um die Eliminierung von überflüssigen und unnötigen Tätigkeiten, Aktionen oder Zuständen.

Muda-Arten: Die 7 wichtigsten Arten von Verschwendung

In der Produktion sind die folgenden 7 Verschwendungsarten (Waste / Muda) die häufigsten Ursachen für Verbesserungsbedarf.
  • Überproduktion
  • Wartezeiten
  • Fehler in der Produktion
  • Prozesseffizienz
  • Bestände
  • Unnötige Bewegungen
  • Unnötige Transporte
  • Unterschätzte / nicht genutzte Fähigkeiten der Mitarbeiter

Beratung Verschwendig vermeiden bzw. Prozess-Optimierung

Die Unternehmensberatung und Lean-Management-Beratung Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen dabei, die Abläufe und Prozesse in ihrer Organisation so zu strukturieren, dass Verschwendung gleich welcher Art vermieden wird. Außerdem vermittelt sie ihren Führungskräften und Mitarbeitern – u.a. in Trainings und Coachings – das erforderliche Know-how und Können, um die Arbeitsprozesse und Abläufe in ihrem Arbeitsalltag koniniuerlich zu verbessern.

K&P-Video: Das Berater-Dreieck von K&P: Change-Beratung

Zurück zur Begriffs-Übersicht