Kraus & Partner Logo

Mittelstandsberater

Der Begriff „Mittelstandsberater“ bezeichnet Unternehmensberater, die darauf spezialisiert sind  mittelständische Unternehmen, beim Bewahren und Ausbauen ihrer spezifische Stärken – verglichen mit Konzernen – zu unterstützen, um so deren kurz-, mittel- und langfristigen Erfolg zu sichern.

Mittelständische Unternehmen – beziehungsweise Klein- und Mittelunternehmen (KMU) – haben eine andere Struktur und Kultur als Konzerne. Auch ihre Stärken sind andere. Dies gilt es bei ihrer Beratung zu beachten.

Mittelstand: Rahmenbedingungen der Beratung

Ein Vorteil der meisten mittelständischen Unternehmen (KMU) gegenüber Großunternehmen ist zum Beispiel ihre Flexibilität. Um diese Stärke zu bewahren und auszubauen, benötigen sie – auf den Schlüsselpositionen – pragmatisch denkende Mitarbeiter mit einer recht breiten Qualifikation, die sich wandelnde Heraus- und Anforderungen früh erkennen und hierauf angemessen reagieren. Das gilt es u.a. bei der Personalauswahl zu beachten.

Mittelstandsberater: Handlungsfelder

Um die Fähigkeiten, die die Stärken ihrer Organisation ausmachen, (weiter) zu entwickeln, benötigen mittelständische Unternehmen u.a. eine entsprechende Personalplanung. Sie müssen zudem ihre Mitarbeiter fachlich weiterbilden und insbesondere deren Flexibilität und Kreativität sowie Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit ausbauen.

Herbei benötigen viele mittelständischen Unternehmen eine externe Berater-Unterstützung – unter anderem, weil die Entscheidungsträger in ihnen in der Regel keine Personal- und Organisationsentwicklungsexperten sind. Deshalb führen sie betriebliche Probleme meist zuletzt auf Mängel in der Unternehmens- und Führungskultur sowie bei der Qualifikation der Mitarbeiter zurück.

Mittelstandsberater: Anforderungen Beratung für den Mittelstand

Die externen Berater müssen den mittelständischen Unternehmen handhabbare Konzepte für deren spezifische Anforderungen liefern. Diese dürfen keine „abgespeckten“ Varianten von Vorlagen aus Großunternehmen sein. Solche Konzepte führen in mittelständischen Unternehmen zu einer Erstarrung und Bürokratisierung – also einem Verlust ihrer Stärken.

Weil in den mittelständischen Unternehmen (KMU) häufig Personal- und Organisationsentwicklungsexperten fehlen, dürfen die externen Unterstützer auch keine reinen „Seminar-Durchführer“ sein. Ihr Leistungsspektrum sollte auch das Beraten und Betreuen der mittelständischen Unternehmen insbesondere beim Weiterentwickeln ihrer (Führungs-)Kultur sowie beim Planen und Evaluieren ihrer Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen umfassen.

Dr. Kraus & Partner: Top Consultant Mittelstand

Die Unternehmensberatung Kraus & Partner wurde in zurückliegenden Jahren mehrfach als „Top Consultant Mittelstand“ ausgezeichnet – so auch erneut im Juni 2021, zum 10. Mal.. Hierzu trug auch bei, dass die Unternehmensberatung aufgrund ihres Anspruchs mittelständische Unternehmen bei den in der VUKA-Welt erforderlichen Change- und Transformationsprozessen zu unterstützen und zu begleiten, ihre Kompetenz kontinuierlich weiter ausbaut; ebenso ihr Leistungsspektrum. So bietet K&P seit Anfang 2021 z.B. auch eine Online-Aus- und Weiterbildung zum New Work Pioneer an; außerdem ein New Leadership Program, in dem Führungskräften u.a. die neuen Skills vermittelt werden, die sie zum Führen von Personen und Bereichen im digitalen Zeitalter bzw. in der VUKA-Welt brauchen. Auch deshalb wurde K&P zum 10. Mal als Top Consultant Mittelstand ausgezeichnet.

Zurück zur Begriffs-Übersicht