Kraus & Partner Logo

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)

Synonym für Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse: Ausfalleffekt-Analyse

FMEA: Tool zur Fehleranalyse und -vermeidung

Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) ist ein Tool zur präventiven Identifizierung von potenziellen Fehlerquellen und deren Vorsorgemaßnahmen, Risikominderung sowie der Fehlerverhütung. Diese Art der Analyse wird überwiegend bei der Prozess- und Produktentwicklung (Planung, Entwurf, Konstruktion, Einkauf, Fertigung, Produktion, Montage, etc.) hergenommen. Die FMEA hat derzeit ihren Schwerpunkt in der Automotive-Branche, wird aber zunehmend auch in anderen – vornehmlich in produzierenden – Wirtschaftsbereichen verwendet.

Beratung Einsatz, Nutzung FMEA

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen beim Einführen der FMEA u, a. zum Abschätzen der Eintrittswahrscheinlichkeit bestimmter Fehler, deren Folgen und Entdeckbarkeit. Außerdem vermittelt sie deren (Projekt-)Mitarbeitern, sofern gewünscht, die Kompetenz zum Arbeiten mit der FMEA.

K&P-Berater-Video - Projektmanagement: Stakeholder-Management in Projekten
 
Zurück zur Begriffs-Übersicht