Kraus & Partner Logo

Corona-Krise: Die "Profiteure" lauern schon

Gestern telefonierte ich längere Zeit mit dem M&A-Verantwortlichen eines arabischen Staatsfonds, der nach Anlagemöglichkeiten im Maschinen- und Anlagenbau bevorzugt in Europa sucht.

In jeder Krise gibt es auch Profiteure

Er war bester Laune, denn durch die Corona-Epidemie oder -Pandemie sind die Kurse der Unternehmen an der Börse eingestürzt. Für ihn ergeben sich hieraus viele gänzende  Investitionsmöglichkeiten Der M&A-Experte sagte sinngemäß: „Wir sind jetzt an einem Punkt, nachdem es an den Börsen über ein Jahrzehnt sozusagen nur bergauf ging, an dem die Gelegenheit für uns extrem günstig ist, Unternehmen oder Anteile an ihnen zu erwerben.“

Ähnlich äußerte sich vergangenen Freitag ein Unternehmer und Großinvestor aus Südeuropa. Er sagte mir: „Ich werde in den nächsten Wochen, Monaten Konkurrenzunternehmen aufkaufen, die nicht mehr liquide sind.“

Die "Schnäppchen-Jäger" halten Ausschau

Das heißt, die potenziellen Gewinnler der Corona-Epidemie sitzen bereits in den Startlöchern. Sie beobachten zurzeit sehr genau: Welche Unternehmen mit einem eigentlich hohen Entwicklungspotenzial geraten in eine temporäre Schieflage – zum Bespiel
  • weil ihre Lieferketten zusammenbrechen oder
  • weil der Cash-Flow versiegt und sie nicht mehr liquide sind oder
  • weil ihr Börsenkurs und somit Marktwert radikal sinkt.
Auf solche Momente bzw. Ereignisse warten professionelle (Groß-)Investoren wie alle „Schnäppchen-Jäger“ und dann greifen sie zu. Und einige Kapitalanlage-Gessellschaften haben - nach der Finanzkrise 2008 bereits – sogar "Schwarzer Schwan"-Fonds aufgelegt, die hierauf spezialisiert sind. Weitere werden folgen.

Heute schon präventiv aktiv werden

Stellen Sie sich als Unternehmen, das eventuell zum Beispiel in einen Liquiditätsengpass geraten könnte, darauf ein – zum Beispiel, indem Sie im Rahmen ihres Krisenmanagements
  • rechtzeitig mit den potenziellen Kapitalgebern Ihres Vertrauens sprechen und/oder
  • präventiv das nötige Cost-Cutting in die Wege leiten.
- also nicht erst dann, wenn Ihnen das Wasser schon bis zum Halse steht, denn dann ist es meist bereits zu spät.

K&P-Berater-Video: Cash-Management als Prävention von Krisen - erklärt von Dr. Georg Kraus

Zurück zur Begriffs-Übersicht